Sofortimplantation
  • 15

Wenn ein Zahn durch den Zahnarzt entfernt werden muss, oder durch einen Unfall verloren geht, dann gibt es heutzutage viele Möglichkeiten, diesen zu ersetzen. Die nach aktuellem Stand der Zahnmedizin beste Lösung ist in den meisten Fällen ein Zahnimplantat. Die schnellen Entwicklungen in diesem Bereich ermöglichen jetzt auch, dass auf ein Implantat nicht mehr lange gewartet werden, denn gleichzeitig mit der Extraktion des Zahnes kann eine Implantation erfolgen – am gleichen Tag -, wenn die erforderlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Jeder verlorene Zahn sollte schnell ersetzt werden

Wenn ein Zahn verloren wurde oder gezogen werden musste, dann sollte dieser schnellstmöglich ersetzt werden. Das hat nicht nur optische Gründe, sondern auch medizinische. Denn durch die Lücke im Gebiss kann sich mit der Zeit der Kieferknochen verändern. Je länger es dauert, dass ein Zahn durch ein Implantat ersetzt wird, desto mehr baut sich der Knochen in dem Bereich ab.

Zudem rücken die anderen Zähne im Gebiss in die Lücke nach. Hierzu kommt es zu einem veränderten Biss, was auch gesundheitliche Gründe nach sich ziehen und sich zum Beispiel in Nackenschmerzen andeuten kann.

Bei einer Sofortimplantation, wenn diese möglich ist, wird die Lücke, aus der ein kaputter Zahn gezogen wurde, sofort durch einen neuen Zahn (Implantat) ersetzt.

Was sind die Voraussetzungen für eine Sofortimplantation?

Im Prinzip ist es nach jeder Zahnbehandlung, die einen Verlust eines Zahns zur Folge hat möglich, ein Sofortimplantat einzusetzen. So besteht für Sie die Möglichkeit, feste Zähne an einem Tag zu erhalten. Direkt mit der Zahnextraktion kann auch die Sofortimplantation erfolgen. Dabei wird darauf geachtet, dass bei der Entfernung des Zahns keine Verletzungen am Kieferknochen oder dem Zahnfleisch erfolgen.

Denn dies ist eine der Voraussetzungen, um ein Sofortimplantat einzusetzen. Ebenfalls entscheidend, ist die Prüfung der Knochensubstanz, die für das sofortige Einsetzen eines Implantates stabil genug sein muss. Dabei geht es einmal darum, dass ausreichend Substanz vorhanden ist, und sich der Knochen nicht bereits aus anderen Gründen abgebaut hat. Ist dies nicht der Fall, dann muss vorab ein Knochenaufbau durchgeführt werden. Außerdem darf der Knochen nicht porös sein, um die notwendige Festigkeit des Implantates zu gewährleisten.

Vorteile einer Sofortimplantation

– das Gebiss kann sofort wieder vollständig genutzt werden
– Kieferknochen baut sich nicht ab
– weniger Zahnarztbesuche erforderlich
– ein großer Vorteil für Menschen, die unter einer Zahnarzt-Phobie leiden
– auch nach sechs bis acht Wochen kann ein Sofortimplantat noch eingesetzt werden
– etwa wenn eine Entzündung im Bereich der Implantation vorab ausheilen muss

Nachteile bei der Sofortimplantation sind in der Regel nicht bekannt. Wird ein kaputter Zahn entfernt und direkt durch einen neuen ersetzt, dann kann das Implantat hier schnell einwachsen. Aber natürlich birgt jede Operation die Risiken von Keimen oder Bakterien. Eine gute Mundhygiene ist hier auf jeden Fall durch den Patienten erforderlich. Wichtig für den Behandlungserfolg, ist die präzise Prüfung der Voraussetzungen. Wenn die medizinische Indikation für eine Sofortimplantation vorliegt, wird sie für den Patienten eine große Hilfe und Erleichterung sein.

Wie läuft die Behandlung ab?

Wird ein kaputter Zahn gezogen, dann erfolgt die Sofortimplantation in derselben Sitzung. Der erfahrene Zahnarzt kennt sich mit den Formen der Implantate aus, und kann sofort nach dem Röntgen und der Untersuchung des Gebisses die entsprechende Behandlung einleiten. Der Patient erhält hierfür eine örtliche Betäubung oder, wenn es ratsam ist, eine Sedierung oder auch eine Vollnarkose. Der kaputte Zahn wird schonend entfernt und durch ein belastbares Implantat eingesetzt, das für feste Zähne an einem Tag sorgt.

Wenn auch Sie sich für feste Zähne an einem Tag interessieren, dann ist die ZahnklinikSaarland.de und deren Inhaber, Dr. Lamest der richtige Ansprechpartner. Denn die moderne Ausstattung sowie die erfahrenen Fachzahnärzte sind hervorragend geeignet für alle komplexen Behandlungen und oralchirurgischen Eingriffe.