News – Oralchirurgie
  • 479

Das Fachgebiet Oralchirurgie

Oralchirurgie ist ein Gebiet der Zahnmedizin, welches über die zahnärztliche Chirurgie hinausgeht. Der Fachzahnarzt erkennt Erkrankungen des Zahnfleisches, des Zahn-Halteapparats und weiß, wie diese umfassend zu behandeln sind. Plastische Parodontal-Chirurgie, Implantologie, das Anfertigen von Zahnersatz sowie eine sorgfältige Nachsorge gehören zu seiner Ausbildung.

Professionelle Weiterbildung zum Fachzahnarzt

Die Ausbildung zum Fachzahnarzt umfasst eine Dauer von vier Jahren, ein Jahr davon ist in einer allgemein, zahnärztlichen Praxis zu absolvieren. Nicht jeder Zahnarzt ist berechtigt, diese Ausbildung durchzuführen. Der Ausbilder muss ebenfalls über eine entsprechende Qualifikation als Fachzahnarzt verfügen. Während der Ausbildung ist ein Katalog mit Aufgaben abzuarbeiten, der mit der Anmeldung zur Fachzahnarzt-Prüfung eingereicht wird. Weiterhin gibt es für die Zulassung zum Fachzahnarzt detaillierte Vorgaben hinsichtlich der theoretischen Lerninhalte.

Haltbare Implantate brauchen einen guten Knochen

So ähnlich ist es mit dem Implantat, damit Sie lange daran Freude haben und alles damit machen können, muss der Implantatkörper fest sitzen und sehr haltbar sein. Dann kann das Oberteil, die Implantatkrone auf den Implantatkörper aufgebracht werden, und schon ist der neue Zahn fertig. Damit die Festigkeit auch gegeben ist, muss der Knochen untersucht werden. Hier kommt es darauf an, dass der Knochen an der Stelle, an der das Implantat eingebracht werden soll, genug Volumen hat und genug Dichte oder auch Festigkeit.

Anwendungen der Oralchirurgie

Viele Patienten suchen mit ihren Beschwerden den allgemeinen Zahnarzt auf. Bei schwierigen Erkrankungen oder starken Schmerzen kann eine Einweisung in die Mund-Kiefer-Chirurgie erforderlich sein. Ideal ist eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Allgemein-Zahnarzt und der Oralchirurgie. Zu letzterem gehören vor allem Operationen an Teilen des Gebisses, welche nicht sichtbar sind.

Im Alltag einer Zahnarztpraxis sind die Fachkenntnisse in Sachen Oralchirurgie täglich gefragt. Dabei geht es um chirurgische Eingriffe im Mundraum, welche die Zähne, das umliegende Weichgewebe sowie den Kiefer betreffen. Die Implantologie gehört dazu und hat sich als eigenständige Methode in der Oralchirurgie entwickelt.

Häufige Eingriffe der Oralchirurgie:

  • Entfernung von Zähnen und Zahnresten
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Chirurgische Maßnahmen vor dem Einbringen von Zahnersatz
  • Parodontaltherapien mit chirurgischen Eingriffen
  • Knochenaufbau
  • Zahnimplantate
  • Entfernung von Kiefer- und Zahn-Zysten

Implantologie – ein Fachgebiet der Oralchirurgie

Jeder möchte sich sein strahlendes Lächeln so lange wie möglich erhalten. Nicht immer kann dies mit herkömmlichem Zahnersatz erreicht werden. Hier kommt die Implantologie mit ihren modernen und qualitativ hochwertigen Anwendungen zum Einsatz. Zahnimplantate werden als künstliche Zahnwurzel schmerzfrei und ambulant in den Kiefer eingesetzt. Sie bestehen aus Titan oder Keramik und könne durch eine spezielle Oberfläche in den vorhandenen Knochen ein wachsen. Sie dienen als Basis für Zahnbrücken und -Prothesen sowie Zahnkronen.

Die Spezialisten in der Zahnklinik

In einer gewöhnlichen Zahnarzt-Praxis werden die üblichen Leistungen geboten. Die Zahnklinik hat den Vorteil, dass das Zusammenwirken verschiedener Spezialisten mit entsprechender Kompetenz gebündelt ist. In der Regel kann durch die Zusammenarbeit von Fachzahnarzt sowie Anästhesisten und Zahntechnikern eine schmerzfreie Behandlung gewährleistet sein. Weiß ein Patient bereits vor dem Zahnarztbesuch, dass ein Spezialist in der Implantologie oder Oralchirurgie gefragt ist, kann er direkt in die Zahnklinik gehen.

Die Leitung der Zahnklinik Saarland hat Dr. Christian Lamest. Nach dem Studium der Zahnheilkunde durchlief er die vorgeschriebene Ausbildung zum Fachzahnarzt Oralchirurgie mit allen dazugehörenden Bereichen. Er wurde zum Spezialist Implantologie ernannt, verfügt über eine Ermächtigung zur Weiterbildung auf dem Gebiet Oralchirurgie und ist Mitglied im Berufsverband Deutscher Oral-Chirurgen.

Zum Team gehört Frau Susanne Kulas, sie ist seit Oktober 2016 angestellte Fachzahnärztin der Zahnklinik Saarland. Sie verfügt über langjährige Erfahrung und ein breites Spektrum fachlicher Kompetenz. Dr. Borys ist Fachzahnärztin in der Oralchirurgie. Sie hat ein Studium der Zahn- und Humanmedizin absolviert und war als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Nikolas Bechtel befindet sich seit Oktober 2019 in der Weiterbildung zum Oralchirurgen. Zuvor schloss er seine Ausbildung zum Zahntechniker mit großer Auszeichnung ab und absolvierte von 2012 bis 2018 sein Zahnheilkunde-Studium.

Die Zahnklinik Saarland ist eine Schwerpunktklinik im Bereich Implantologie. Das hoch kompetente Team, vom Fachzahnarzt bis zum Empfangs- und Verwaltungsteam ermöglicht Ihnen eine optimale Behandlung. Modernste Ausstattung, hervorragend ausgebildete Fach-Zahnärzte sowie erfahrene Mitarbeiter behandeln jeden Patienten ganz individuell.