Diagnostik Implantate

3D Diagnostik für die präzise Planung Ihrer Implantate

Eine fundierte Diagnostik legt den Grundstein für das Setzen von Implantaten. Dazu erstellen wir eine dreidimensionale Röntgenaufnahme Ihres Zahnstatus. Die 3D Diagnostik bietet den Vorteil, dass die ideale Position der Implantate in Ihrem Mundraum bereits am Computer festgelegt wird. Gerade bei sehr komplexen Implantationen ist der Maßstab die innovative Methode der Diagnostik essenziell und unser Maßstab für die präzise Positionierung der Zähne.

Einlesen und vorbereiten der Implantate in dreidimensionaler Bildgebung

Die Grundvoraussetzung einer hochwertigen Behandlung mit Implantaten basiert auf der Präzision der Vorbereitung. Dafür wird ein Modell des Implantats, der Brücke oder Krone verwendet und mit modernsten technologischen Verfahren eingelesen und in die vorhandene dreidimensionale Röntgenaufnahme implementiert. Durch diese Methode wird maximale Genauigkeit gewährleistet, in dem das Ergebnis der digitalen Planung auf eine Schablone gedruckt und in die Führungshülsen des Implantat-Bohrers eingesetzt. Bei der Implantation sichert die maßgenaue Schablone die optimale Vorbereitung des Areals, in dem das Lager für Ihr Implantat erzeugt wird. Nach der Vorbereitung wird die Schablone entnommen und das sorgfältig im Labor angefertigte Implantat wird gesetzt. Gegenüber der konventionellen Implantologie sorgt das 3D Röntgenbild für größte Sicherheit in der Berechnung der Implantationsstelle. Zusammen mit dem später zu setzenden Implantat ist die Aufnahme Ihres Kiefers die Basis für die exzellente Positionierung des Zahnersatzes. Nicht nur in der Implantologie, sondern auch bei der Planung von Brücken und Kronen ist die dreidimensionale Bildgebung eine innovative Basis für Präzisionsbehandlungen.

Dank Hightech-Verfahren besonders schonende Implantation

Präzision spielt in der Implantologie eine übergeordnete Rolle. Nicht nur in der Anfertigung des Implantats, das sich Ihrer Zahnreihe und Struktur in Perfektion angleicht, sondern auch während des Eingriffs selbst ist die 3D Diagnostik hilfreich. Durch die Hightech-Vorbereitung verringert sich der Aufwand des Eingriffs und Implantate erfordern nur noch einen marginalen invasiven Aufwand. Der Einsatz des Skalpells erübrigt sich, wodurch die anatomischen Strukturen geschützt und Ihre Nerven im Operationsbereich nicht geschädigt werden. Der Gesamtaufwand des Eingriffs verringert sich, was einen äußerst positiven Einfluss auf den Heilungsprozess und die Ergebnissicherheit nimmt. Präziser als mit der Vorbereitung der Schablone am Computer kann ein Implantat nicht verpflanzt werden. Der Bohrer navigiert auf Basis des Datensatzes der Schablone genau in die vordefinierte Position, wodurch das Implantat im kleinsten Detail genau im errechneten Areal eingebracht wird.

Zahnersatz der perfekt passt und gewerbeschonend gesetzt wird

In der Vergangenheit war die Anfertigung von Zahnersatz mit mehreren Terminen zur Nachbesserung verbunden. Durch die moderne 3D Röntgentechnik mit Visualisierung Ihrer zukünftigen Implantate am Computer können Sie sich auf exakt passenden Zahnersatz verlassen. Sowohl die Anfertigung von Kronen und Implantaten im Labor, wie auch die Vorbereitung der Implantationsstelle erfolgt in höchster Präzision. Ein immenser Vorteil basiert auf der Schablone, die den Bohrer zur richtigen Stelle navigiert und auf diesem Weg neben der präzisen Position auch den optimalen Winkel laut Röntgenaufnahme gewährleistet. Drückender, störender oder aus anderen Gründen nachbesserungsbedürftiger Zahnersatz wird dank der Innovationstechnologie in 3D ausgeschlossen. Bei invasiven Eingriffen wie der Implantologie sinkt der operative Aufwand, während die Qualität der Behandlung steigt und Ihnen ein Maximum an Vorteilen sichert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.