Keramikimplantate

Keramikimplantate

Titan wird von seit vielen Jahren erfolgreich für Zahnimplantate verwendet. Es wird von den allermeisten Patienten sehr gut vertragen und ist langfristig stabil. Für Patienten mit bestimmten Erkrankungen oder Unverträglichkeiten, die bei metallischen Versorgungen Bedenken haben, kommt ein Implantat aus reinem Titan nicht in Frage. Keramikimplantate (Zirkonoxidkeramik) stellen dann eine gute Alternative dar, um fehlende Zähne zu ersetzen.

Wie die Titanimplantate werden auch Keramikimplantate in den Kieferknochen eingepflanzt und wachsen dort fest ein. Auf ihnen werden nach der Einheilung Kronen und Brücken befestigt, mit denen Sie wieder richtig zubeißen und lachen können.

Zirkonoxidkeramik zeigt eine enorm gute Gewebeverträglichkeit. Metallfreie Restaurationen aus diesem Material vermitteln daher ein sehr natürliches Aussehen.

Wir setzen bereits seit 2007 regelmäßig Keramikimplantate mit sehr gutem Erfolg ein und haben auf diese Gebiet große Erfahrung.